Kategorie «Briefe | Briefe des Julius Lampert» (7 Treffer)

Datum Titel Signatur Scan
01.01.1878 Julius Lampert an seine Tante Juliana Sele [-Schädler] mit Glückwünschen zum neuen Jahr LI LA PA 181/011
01.01.1879 Julius Lampert an seine Tante Juliana Sele [-Schädler] mit Glückwünschen zum neuen Jahr LI LA PA 181/015
07.12.1879 Julius Lampert an seine Tante Juliana Sele [-Schädler] mit Bitte um Nachricht über den Erhalt des am 1. August übersandten Goldtalers, über die grasierende Halskrankheit in Freeport, seinen Schulbesuch, über die gute Ernte und die Nahrungsmittelsendungen nach Europa LI LA PA 181/014
25.01.1880 Julius Lampert an seine Tante Juliana Sele [-Schädler] über ihre Genesung, über die steigenden Lebensmittelpreise und den niedrigen Lohn in Triesebnerg sowie über die Feier anlässlich des Geburts- und Namenstags vom PfarrerTheresia Lampert an ihre Schwester Juliana Sele [-Schädler] über das Ableben und die Beerdigung des Gottlieb Lampert, das Wohlbefinden von Justina in Oregon, die Bitte um einen Taufschein für Kreszenzia Lampert, geb. Seli und für Xaver Lampert, deren Sohn ihnen einen Grasbtein errichten möchte, steigende Lebensmittelpreise in Europa sowie Erkundigungen über Ferdinand, Arnold, Joseph Gassner, Vinzenz Schädler, Lehrer Beck, über ihren Bruder und dessen Frau, den Pfarrer Balzer und über Luzius. LI LA PA 181/016
01.04.1889 Julius Lampert in Portland an an seine Cousine Magdalena Schädler in Triesenberg über den Gesundheitszusand der Mutter, das kalte Wetter sowie das Händezittern der Mutter  LI LA PA 181/049
Dezember 1890 Julius Lampert an seine Tante Juliana Sele [-Schädler] über die geplante Reise in die Heimat sowie tröstende Worte bezüglich dem Tod von Kreszenz Sele LI LA PA 181/051
18.02.1916 Julius Lampert in Troutdale an seine Cousine Magdalena Schädler in Triesenberg über das Ableben eines Hütebuben Namens Sepli am Triesenberg, über das Ableben von Alois Gassner, über den Tot der Tante Juliana, über Politik, Krieg und den Wunsch nach einem Wiedersehen LI LA PA 181/084